DSWI - Deutsche Sprachwissenschaft in Italien
TAGUNGEN Februar 2004 Februar 2006 Februar 2008 Februar 2010 Februar 2012
AKTEN DER TAGUNG 2008
GUTACHTERRAT

2010
4-6 Februar
Rundbrief 1 Rundbrief 2 Rundbrief 3 Tagungsgebühr Hotelliste
Programm/Zeitplan Plenum Sektionen
(Letzte Änderung: 4.2.10)
Programm/Zeitplan AGs
(Letzte Änderung: 4.2.10)
Warming-Up
Abstracts (Letzte Änderung: 09.1.10)  


Freitag, 6. Februar

Plenarvorträge - Moderation: Claudio Di Meola
Città Universitaria: Facoltà di Lettere e Filosofia

10.00-10.30 Horst Sitta (Zürich) Inlandsgermanistik-Auslands- germanistik-Auslandsgermanisten
10.30-11.00 Oskar Putzer (Innsbruck) Grammatik im Spracherwerb
11.00-11.30 Heinz Vater (Köln) Modalverben und Grammatikalisierung
12.00-12.30 Carlo Serra Borneto (Roma) Aspekte der Vertikalität im Deutschen
12.30-13.00 Antonie Hornung (Modena) Forschendes Lernen in einem immersiv ausgerichteten Studiengang
13.00-13.30 Lorenza Rega (Trieste) Übersetzen und Fremdsprachenerwerb

Postersession 14.00-15.00
Villa Mirafiori

- Christine Arendt (Milano) Lernerseitige Übungsprozesse
- Elena Bellavia (Potenza) Immagination und die Gabe des Redens
- Paola Berzetti di Buronzo (Trieste) Un capitolo di grammatica ricettiva: la Lexikalklammer
- Lucia Cinato (Torino) Fiabe e analisi linguistica
- Susanne Hecht (Saarbrücken/Genova)/ Giuseppina Piccardo (Genova) Audiovisuelles Unterrichtsmaterial für Anfänger in Deutsch
- Ulrike Kaunzner (Bologna) Das SPT-Labor (Sound Perception Trainer)
- Emmanuela Meiwes (Roma/Perugia) Präpositionaladverbien als didaktisches Problem
- Elisabetta Moneta Mazza (Milano) Deutsch für Italiener: Strategien für die Erkennung lexikalischer Einheiten
- Sandro M. Moraldo (Milano) Zur kontrastiven Linguistik der Kurznachrichten
- Stefan Rabanus (Marburg/L’Aquila) Il progetto Digitaler Wenker-Atlas (DiWA)
- Federica Ricci Garotti (Trento) La lezione bilingue in tedesco
- Claudia Richter (Europäische Akademie, Bozen) E-Learning mit einem E-Wörterbuch

Vorträge Linguistik - Moderation: Oskar Putzer
Villa Mirafiori

15.00-15.30 Marianne Hepp (Pisa) Fremdsprachendidaktische Aspekte der (gegenwarts-) deutschen Wortbildung
15.30-16.00 Piergiulio Taino (Trieste) Fugenelemente in der deutschen Wirtschaftssprache
16.00-16.30 Donatella Bremer (Pisa) Wortbildung e onomastica letteraria
16.30-17.00 Birgit Alber/Franz Lanthaler (Trento) Silbenstruktur und Sonorität in einigen Tiroler Dialekten
17.30-18.00 Giovanni Gobber (Milano) Zur Grammatik und Pragmatik von »Beteuerungsformeln«
18.00-18.30 Stefania Cavagnoli (Bolzano) Il discorso giuridico tedesco per non giuristi.

Vorträge Didaktik - Moderation: Antonie Hornung
Villa Mirafiori

15.00-15.30 Amelia Bandini (Napoli) L’insegnamento della lingua tedesca in corsi di laurea non specialistici
15.30-16.00 Anny Schweigkofler (Leipzig/Trento) Im Dialog mit dem Fachtext
16.00-16.30 Jörg Senf (Roma) Lernblockaden im Fremdsprachenunterricht
16.30-17.00 Susanne Lippert (Roma/Cassino) Die Methode „One person – one language“ und ihre Grenzen
17.30-18.00 Irene Cennamo (Trento) Sprachaustausch deutsch- und italienischsprachiger StudentInnen
18.00-18.30 Iris Jammernegg (Udine) DaF online – Probleme und Lösungen

Vorträge Übersetzung - Moderation: Lorenza Rega
Villa Mirafiori

15.00-15.30 Hans Honnacker (Modena) Die ‘Renaissance’ der Übersetzung in der Fremdsprachendidaktik
15.30-16.00 Sylvia Handschuhmacher (Chieti) Aspetti didattici della traduzione in tedesco dall’italiano
16.00-16.30 Roberto Menin (Bologna) Miglioramento della competenza traduttiva e ipotesi esercitative
16.30-17.00 Marcella Costa (Torino) Kulturelle Konnotationen zwischen Ost- und Westdeutschland und ihre Übersetzungsstrategien

Vorträge Sprach- und Literaturwissenschaft
Villa Mirafiori

17.30-18.00 Donatella Mazza (Piemonte Orientale) Riflessioni sulla “grammatica del testo” espressionista
18.00-18.30 Michaela Reinhardt (Piemonte Orientale) Plädoyer für mehr Theaterarbeit im DaF-Unterricht

Mitteilungen (Plenum)

18.30-19.30 Eva Neuland (DAAD) Roberta Ascarelli (Siena) u.a.

Samstag, 7. Februar

Vorträge Linguistik - Moderation: Karin Eichhoff-Cyrus
Casa di Goethe

9.00-9.30 Claudio Di Meola (Roma) Entwicklungstendenzen im deutschen Präpositionalsystem
9.30-10.00 Livio Gaeta (Torino) Hilfsverben und Grammatikalisierung
10.00-10.30 Franca Ortu (Cagliari) Polyfunktionalität einiger Präpositionaladverbien
10.30-11.00 Giancarmine Bongo (Modena) Zum problematischen Status der Funktionsverbgefüge
11.30-12.00 Marie Rieger (Bologna) Ausgewählte be-, er- und ver- Verben im Deutschen und ihre Wiedergabe im Italienischen
12.00-12.30 Claus Ehrhard (Urbino) Phraseologismen in deutschen HipHop-Texten
12.30-13.00 Marina Foschi Albert (Pisa) Fachstilistik der schriftlichen Textsorten
13.00-13.30 Elvira Lima (Palermo) Che fine ha fatto la riforma ortografica?

Vorträge Didaktik - Moderation: Carlo Serra Borneto
Istituto Italiano di Studi Germanici, Villa Sciarra

9.00-9.30 Barbara Ivancic (Trieste) Didaktische Grammatiken des Deutschen
9.30-10.00 Irene Rogina (Trieste) Vorschläge für eine lerner- und lernprozessorientierte Grammatik
10.00-10.30 Nicoletta Gagliardi (Salerno) L’acquisizione del caso da parte degli studenti con italiano L1
10.30-11.00 Martina Nied Curcio (Roma) Verbale Polysemie und ihre Schwierigkeiten im Daf-Erwerb
11.30-12.00 Federica Missaglia (Milano) Phonetische Prototypen und L2-Phonetikerwerb
12.00-12.30 Antonella Nardi (Modena) Kognition, Emotion, Interaktion in einer kompensierenden Didaktik
12.30-13.00 Beate Baumann (Catania) Aspekte interkulturellen Lehrens und Lernens
13.00-13.30 Ulrike Reeg (Bari) Sprachdidaktische Entwürfe zu Texten von Yoko Tawada

Plenarvorträge
Casa di Goethe

15.00-15.30 Hardarik Blühdorn (IDS, Mannheim) Zur Semantik kausaler Satzverbindungen
15.30-16.00 Rudolf Hoberg (Gesellschaft für deutsche Sprache, Wiesbaden) Sprachpolitik und Öffentlichkeit
16.00-16.30Schlussworte

Organisator Sekretariat Orte Kontakt Webmaster