DSWI - Deutsche Sprachwissenschaft in Italien
TAGUNGEN Februar 2004 Februar 2006 Februar 2008 Februar 2010 Februar 2012
AKTEN DER TAGUNG 2008
GUTACHTERRAT

2010
4-6 Februar
Rundbrief 1 Rundbrief 2 Rundbrief 3 Tagungsgebühr Hotelliste
Programm/Zeitplan Plenum Sektionen
(Letzte Änderung: 4.2.10)
Programm/Zeitplan AGs
(Letzte Änderung: 4.2.10)
Warming-Up
Abstracts (Letzte Änderung: 09.1.10)  

Inhalt

Vorwort zur Reihe .......................................................................................... IX
Vorwort zum Band .......................................................................................... XI

I. Linguistische Germanistik in Italien
Horst Sitta
Inlandsgermanistik – Auslandsgermanistik – Auslandsgermanistiken:
Überlegungen zur Konstitution einer germanistischen Linguistik in Italien ..... 3
Eva Neuland
Germanistische Sprachwissenschaft in Italien: kontrastive Blicke aus der
Außenperspektive der “Inlandsgermanistik” ..................................................... 15
Rudolf Hoberg
Deutsche und europäische Sprachenpolitik ....................................................... 31
Antonie Hornung
Für eine Didaktik des Denkens: über die Bedeutung des forschenden Lernens
im Studium der deutschen Sprache an ausländischen Universitäten ................... 39

II. Aspekte der deutschen Sprache und ihre Didaktisierung
1. Phonologie und Morphologie
Federica Missaglia
Phonetische Prototypen und Zweitsprachenerwerb ........................................... 59
Birgit Alber, Franz Lanthaler
Der Silbenonset in den Tiroler Dialekten .......................................................... 75
Marianne Hepp
Fremdsprachendidaktische Aspekte der gegenwartsdeutschen Wortbildung ...... 89
Piergiulio Taino
Fugenelemente in der deutschen Wirtschaftssprache ......................................... 103
Donatella Bremer
Wortbildung und literarische Onomastik (mit besonderer Rücksicht auf die
redenden Namen und die damit verknüpften Übersetzungsprobleme) ................ 115

2. Syntax
Heinz Vater
Modalverben und Grammatikalisierung ............................................................. 135
Livio Gaeta
Ersatzinfinitiv im Deutschen: diachrone Überlegungen zu einem
synchronen Rätsel ............................................................................................. 149
Giancarmine Bongo
Zum problematischen Status der Funktionsverbgefüge: die Rolle des
phraseologischen Ansatzes und des Kollokationsbegriffs .................................. 167
Marie Rieger
Ausgewählte be-, er- und ver-Verben und ihre Wiedergabe im Italienischen:
ein Forschungsprojekt ........................................................................................ 177
Martina Nied Curcio
Verbale Polysemie und ihre Schwierigkeiten im DaF-Erwerb ............................ 195
Nicoletta Gagliardi
“Ich helfe die Mutter oder ich helfe der Mutter?” Zum Kasuserwerb
durch italienischsprachige Deutschlernende ...................................................... 213
Elena Bellavia
Das Lernproblem “trennbare und nicht trennbare Verben” ............................... 227
Claudio Di Meola
Entwicklungstendenzen im deutschen Präpositionalsystem: Rektion
entsprechend der Regeln oder wider den Normen? ............................................ 251
Franca Ortu
Polyfunktionalität einiger Präpositionaladverbien (am Beispiel von darum,
worum, dabei, wobei) ........................................................................................ 269

3. Lexikon und Text
Elisabetta Moneta Mazza
Deutsch für Italiener: die Erkennung gemeinsamer lexikalischer Einheiten ....... 285
Claus Ehrhardt
Phraseologismen und ihre Modifikation in deutschen HipHop-Texten .............. 299
Marina Foschi Albert
Vorüberlegungen zu einer interkulturellen Fachstilistik der schriftlichen
Textsorten im Sprachvergleich Deutsch-Italienisch ........................................... 319
Donatella Mazza
Zur Sprache im Drama des Expressionismus: Kräfte von August Stramm ......... 329

4. Sprachvariation
Stefan Rabanus
Sprachkartographie des Deutschen: von Schmeller bis zum Digitalen
Wenker-Atlas ..................................................................................................... 345
Elvira Lima
Kleine Rechtschreibreform – was nun? Überlegungen einer indirekten
Sprachteilnehmerin ............................................................................................ 365
Susanne Lippert
Die Methode “one person – one language” und ihre Grenzen: das
Romprojekt zur bilingualen Erziehung ............................................................... 379

III. Unterrichtsgestaltung und -materialien
1. Unterrichtsgestaltung
Oskar Putzer
Grammatik im Spracherwerb ............................................................................. 395
Iris Jammernegg
DaF online – Probleme und Lösungen im Rahmen des Internetlehrgangs
für Öffentlichkeitsarbeit der Universität Udine ................................................... 415
Irene Cennamo
Tagebücher einer Grenzerfahrung: Sprachaustausch deutschsprachiger und
italienischsprachiger StudentInnen im Grenzgebiet Trentino-Südtirol-Nordtirol ... 433
Christine Arendt
Lernerseitige Übungsprozesse und Strategien beim Lösen fremdsprachlicher
Lernaufgaben ....................................................................................................... 443
Beate Baumann
Der fremde Blick im Klassenzimmer: Aspekte interkulturellen Lernens und
Lehrens ................................................................................................................ 465
Ulrike Reeg
“Je länger ich mich mit der deutschen Sprache beschäftige, desto mehr
Schwierigkeiten fallen mir ins Auge.” Sprachdidaktische Überlegungen zu
Texten von Yoko Tawada .................................................................................... 483
Michaela Reinhardt
Plädoyer für mehr Theaterarbeit im Fremdsprachenunterricht am Beispiel
eines expressionistischen Textes (Die Wandlung von Ernst Toller) ...................... 495
Jörg Senf
Die Angst beim Sprachenlernen: empirische Ergebnisse zum hinzugefügten
Fehler ................................................................................................................... 515
Antonella Nardi
Kognition, Emotion, Interaktion als Elemente einer kompensierenden Didaktik:
ein Beispiel aus der Schulpraxis ........................................................................... 535

2. Unterrichtsmaterialien
Barbara Ivancic
Didaktische Grammatiken des Deutschen: eine Untersuchung ............................. 557
Irene Rogina
Entdecken – erschließen – erwerben: Vorschläge für eine lerner- und
lernprozessorientierte Grammatik ......................................................................... 571
Andrea Abel, Sara Campi, Stefania Campogianni, Julia Reichert,
Claudia Richter
ELDIT – Elektronisches Lernerwörterbuch Deutsch-Italienisch: einige Aspekte
der syntagmatischen und paradigmatischen Ebene ................................................. 589
Susanne Hecht
Wie sich der Einsatz von Film auf den Lernerfolg auswirken kann: neue
Ergebnisse aus Unterrichtsversuchen ...................................................................... 607

IV. Translation
Lorenza Rega
Übersetzen und Fremdsprachenerwerb .................................................................... 627
Roberto Menin
Ähnlichkeitsphänomene im Aufbau der translatorischen Kompetenz in
universitären Studiengängen ................................................................................... 643
Marcella Costa
Die Übersetzung der Differenz: DDR- und wendegeprägte Konnotationen
und ihre Übertragung ins Italienische ..................................................................... 667
Lucia Cinato
Das Vor-Vorfeld in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm und
seine Übersetzung ins Italienische .......................................................................... 679

Organisator Sekretariat Orte Kontakt Webmaster